„Schöffel, klar kenn ich die!“ erinnert sich Herr Schmidt, pensionierter Schreiner und Bewohner des ASB-Seniorenzentrums in Budenheim.

Homepage_Schöffel_2_kl.jpgBudenheim, 22.09.2015 – Bei ihrem Tag der offenen Tür haben Herr Wilke, der 1997 die Nachfolge von Schreinermeister Philipp Schöffel in dem gleichnamigen Traditionsbetrieb übernommen hatte, und sein Team Spenden für das ASB-Seniorenzentrum gesammelt. Mehr als 600,- Euro hat die Schreinerei Schöffel durch den Verkauf von Speisen und Getränken für das Seniorenzentrum an Spenden eingenommen. Stefan Winter, Leiter des Seniorenzentrums, war stark beeindruckt von dem tollen Engagement und führte nach der feierlichen Übergabe des Spendenschecks Herrn Wilke persönlich durch die Einrichtung. Bei dieser Hausführung wurde klar, welch hohen Bekanntheitsgrad die Schreinerei Schöffel in Budenheim hat. Nicht nur der eingangs erwähnte Handwerkskollege Herr Schmidt wurde bei dem Namen hellhörig. Auch andere Bewohner freuten sich über den Besuch des Schreiners. Und auch Herr Wilke genoss die spontane Hausführung. Wann hat man schon mal Gelegenheit einen Einblick in ein Seniorenzentrum zu bekommen, resümierte er.

Wie die großzügige Spende investiert wird, das entscheiden die Bewohnerinnen und Bewohner des Bewohnerbeirats mit. Bereits im Juli diesen Jahres hatte das Seniorenzentrum von einer Kindergruppe einen Spendenscheck überreicht bekommen. Das Geld hatten sie mit dem Verkauf selbstgemalter Bilder gesammelt. Passend zu den jungen Spendern, wurde das Geld in Gesellschaftsspiele investiert. Und auch für das Spendengeld der Schreinerei Schöffel schweben Herrn Winter passend zum Spender handwerksnahe Umsetzungen vor, so zum Beispiel der Umbau des ehemaligen Hasengeheges zu einem Gehege für Hühner, die in den nahen Zukunft in das Seniorenzentrum ziehen sollen.